Ohne sogenannten Geschäftsplan, fehlt die entscheidende Grundlage für die Finanzierungszusage durch Banken, Investoren oder Leasinggesellschaften. Das für Sie passende Gründungskonzept für ein neues Gesundheitszentrum, oder das Existenzfestigungskonzept zur Erweiterung Ihrer Praxis, wird von uns mit allen relevanten Daten und Prognosen für die nächsten 3-5 Jahre erstellt. Die genauen Inhalte gliedern sich wie folgt:

Standortanalyse – Habe ich den richtigen Standort?

Die Standortanalyse setzt sich aus den Teilen Marktanalyse und Konkurrenzanalyse zusammen.
In der Marktanalyse werden die soziodemographischen Daten (u.a. Einzugsgebiet, Bevölkerungsstruktur und Kaufkraft) des relevanten Einzugsgebietes des Projektes gesammelt und bewertet.
In der Konkurrenzanalyse wird der Wettbwerb begutachtet, dessen Einfluss und Positionierung analysiert und bewertet.
Ziel ist es dabei, die optimale Projektgröße, das freie Kundenpotential und die strategische Ausrichtung des Projektes zu bestimmen und zu empfehlen.

Wirtschaftlichkeitsberechnung – Wie rechnet sich das Projekt und wie finanziere ich?

In der Wirtschaftlichkeitsberechnung wird das Projekt in Bezug auf die Umsatz-, Kosten-, und Gewinn- sowie die Liquiditätsentwicklung prognostiziert. Grundlage hierfür ist das notwendige Investitionsvolumen und das Ergebnis der Standortanalyse.
Es wird ein mögliches Finanzierungsmodell entwickelt, dass dem Unternehmer als Grundlage für die Bankgespräche dient.

Unternehmenskonzeption – Habe ich ein schlüssiges Betriebskonzept?

Die Unternehmenskonzeption baut auf der Standortanalyse auf. Sie beschreibt das Projekt hinsichtlich Angebots- und Preispolitik, Öffnungszeiten, Raum- und Personalplanung, innerbetriebliche Organisation, Informationsfluss, Marketing und Erarbeitung der Unternehmensziele. Sie schließt mit einer Checkliste für das gesamte Vorhaben ab.

Bankbegleitung – Wie kann ich die Bank überzeugen?

Aufgrund der neuen Richtlinien der Banken und Fördergesellschaften für Kreditvergaben haben sich die Finanzierungszeiträume erheblich verlängert und erfordern eine umfassende Vorbereitung der Finanzierungsgespräche.
Es hat sich bewährt, zusammen mit dem Berater die Gespräche zu führen, um in der Sprache der Betriebswirtschaftler und Banker Details des Konzeptes zu besprechen und die Basis für eine positive Bewertung zu schaffen.

Förderung – Welche Zuschüsse kann ich erhalten?

Durch die deutschlandweite Akreditierung und Anerkennung unserer Beratungsleistungen werden die Konzepte in der Regel mit einem öffentlichen Zuschuss von 1.500 € gefördert. Die Beantragung übernehmen wir für Sie. Eine Garantie für die Bewilligung eines Zuschusses können wir nicht übernehmen.